fermento banner

Knast Update

Die Untersuchungshaft des Gefährten, welcher am 29. Januar 2019 verhaftet wurde, wurde anfang Mai um weitere 3 Monate verlängert. Ansonsten hat sich nicht viel an seiner Situation geändert. Er sitzt nach wie vor im Bezirksgefängnis Zürich und die U-Haft wird nach wie vor mit Flucht- und Kollusionsgefahr begründet, wobei die Untersuchung noch nicht abgeschlossen sei.

Nach wie vor kann Post über die anarchistische Bibliothek an den Gefährten gesandt werden. In einem öffentlichen Brief schrieb der Gefährte auch, was ihn interessiert: „Ich freue mich über Zusendungen von Nachrichten und Analysen über das Weltgeschehen, von anarchistischen Publikationen (Briefumschlag tauglich), sowie natürlich von Briefen von Gefährten und befreundeten Bekannten. Ich verstehe Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch und etwas Spanisch und Türkisch. Selbstverständlich beteiligt sich auch die Staatsanwaltschaft beim lesen.“

Adresse:

 Anarchistische Bibliothek Fermento
 Zweierstrasse 42
 8004 Zürich
 Schweiz

Bitte schreibt explizit, was weitergeschickt werden soll und was nicht.

Conrad Fröhlich im Licht zeitgenössischer Anarchismusforschung

Samstag, 15. Juni 2019 ab 19:00 Uhr

Antiautoritäre Abendunterhaltung mit Lichtbildern, wundersamen Gedichten und Verwünschungen aller Art, gerichtet an Anarchismus­experten, Fussnotenfurzer und andere Produzenten von Arschwischpapier.

„Darum auf, Arbeiter und Arbeiterinnen, und vorwärts zur individuellen Expropriation mit Dietrich, Brecheisen und Chloroform die Geldschränke unserer Unterdrücker inspektiert und alles genommen was einen Wert hat. Die individuelle Plünderung muss so lange fortgesetzt werden, bis die Masse in hellen Haufen erwacht und die ihr abgestohlenen Güter zurücknimmt, und gemeinschaftlich benützt.“

...more

Buchpräsentation

Worshiping Power: An Anarchist View of Early State Formation

Mittwoch - 8. Mai 2019 - 19.00

This book provides a history of state formation in Asia, the Americas, Africa, and Europe, from Mesopotamia to the 20th century. Identifying different models or paths of state formation, Worshiping Power lays the groundwork for an anarchist theory of the origin of states, and in the process disputes common misconceptions stemming from liberal, Marxist, primitivist, and environmental determinist theories of state formation.

Anbetung von Macht

Rather than treating state formation as a singular event, a Pandora's Box, Worshiping Power analyzes state formation as a constant process, with religious, militaristic, economic, and kinship-based motors. It is also a work in grassroots scholarship, taking the study of the State out of academic institutions and into the streets, showing how a historically grounded understanding of the nature of the State is relevant to today's struggles against patriarchy, environmental devastation, racism, war, and capitalism

Presentation in English, whisper translation to german if needed


Macht verehren: Eine anarchistische Sichtweise der frühen Staatsbildung

Dieses Buch bietet eine Geschichte der Staatenbildung in Asien, den Amerikas, Afrika und Europa, vom Mesopotamien zum 20. Jahrhundert. Durch die Identifizierung verschiedener Modelle oder Wege der Staatenbildung legt "Worshipping Power" die Grundarbeit für eine anarchistische Theorie des Ursprungs von Staaten, und ficht währenddessen die gängigen falschen Annahmen die von liberalen, marxistischen und primitivistischen, und umweltlerischen deterministischen Theorien der Staatenbildung kommen, an.

Anbetung von Macht

Anstatt Staatenbildung als ein einzelnes Ereignis zu behandeln, eine Büchse der Pandora, analysiert "Worshipping Power" die Staatenbildung als einen konstanten Prozess mit auf religiösen, militaristischen, ökonomischen und auf Verwandtschaft gründenden Antrieben. Es ist ebenso eine Arbeit in Graswurzel-Gelehrsamkeit [scholarship], welche das Studium des Staates raus aus den akademischen Institutionen und auf die Strasse bringt, und zeigt, wie ein geschichtlich grundiertes Verstehen der Natur des Staates für heutige Kämpfe gegen Patriarchat, Umweltzerstörung, Rassismus, Krieg und Kapitalismus relevant ist.

Flüsterübersetzung auf deutsch falls gewünscht

Flyer

INCOGNITO

Dienstag - 30. April 2019 - 19:00

Präsentation

Ein Leben in Klandestinität war schon immer Teil eines anarchistischen/revolutionären Kampfes, doch wo stehen wir heute?

The Underground Railway, runawayslaves follow the north star

Es ist wohl nicht verwunderlich, dass der Staat all jene verfolgt, die ihn bekämpfen oder durch ihre bloße Existenz in Frage stellen. Um uns nicht irgendwann dieser Unterdrückung zu beugen, müssen wir uns den Konsequenzen unseres Handelns bewusst sein.

Wir wollen uns Zeit nehmen um über die verschiedenen Facetten des Untertauchens zu sprechen und Fragen aufzuwerfen, die weit weg scheinen und doch näher gehen als uns lieb ist. Wir wollen Auseinandersetzungen teilen, um mit dem Tabu zu brechen sowie Ängste und Illusionen abzuschütteln, die uns an einem offensiven Umgang hindern.

Flyer (a5)


Plakat (a3)

Was wollen die Anarchist*innen?

Samstag, 9. Februar 2019, Um 18:00 Uhr

Öffentliche Diskussion

Die Welt ist im Umbruch. Neue Leitprinzipien und neue Machtkonstellationen legen sich über alte. Kriege, Elend und Ausbeutung sind das bleibende Panorama. Autoritäre Gewalt und demokratische Heuchelei geben sich die Hand, um den kapitalistischen Wahnsinn weiter zu retten. Koste es auch den Planeten und die Reduzierung des Menschen zur Maschine.

Aber auch der Unmut setzt sich in Bewegung, und nimmt neue Formen an. Überdrüssig der Politik und der verstaubten Ideologien, aber häufig ohne revolutionäre Orientierung, geift er unvermittelt an, was ihm nicht passt. Die Erfindung eines neuen Lebens bleibt nur durch die Ruinen der bestehenden Zwangsordnung möglich...

Flyer (dt)


Ungehaltener Beitrag

Actualización: 3 meses de prisión preventiva (07.02.2019)

El juez decidió que nuestro compañero va a quedar los próximos 3 meses en prisión preventiva, eso fue justificado por peligro de fuga. Ahora está en la prisión del distrito de Zúrich. El peligro de fuga está justificado, entre otras cosas, por el hecho de que todavía se busca a otro compañero también acusado de haber formado parte en el ataque incendiario contra la antena de radiotelegrafía de la policía.

ablolish prisons

En Suiza la imposición de 3 meses de prisión preventiva es el período más alto posible, después de estos tres meses un juez debe confirmar nuevamente esta medida. Para lxs compañerxs que no están familiarizados con el régimen de la prisión preventiva en Suiza: es una práctica común que la prisión preventiva dure mucho tiempo, a veces años. Es muy posible que quieran dejar al compañero adentro de los muros hasta un eventual proceso.

Si desean escribir al compañero detenido, comuníquense directamente con la biblioteca anarquista Fermento por correo electrónico o por correo postal. Sin embargo, las cartas relacionadas con su caso serán retenidas por la fiscalía y no entregadas al compañero. Además, apenas se dejan entrar libros y escritos extensos.

Saludos,

Anarchistische Bibliothek Fermento
Zweierstrasse 42
8005 Zürich

bibliothek-fermento [ät] riseup.net

...more

Knihovník anarchistické knihovny Fermento dostal 3 měsíční vazbu

Na našeho soudruha z knihovny Fermento v Zurychu byla uvalena tříměsíční vazba s následujícím vysvětlením: nebezpečí útěku a koluze. Nyní je v místní věznici v Zurichu BGZ. Nebezpečí útěku je použito jako argument jen proto, že jiný soudruh, je právě na útěku kvůli rádiu Waidberg.

Tato tříměsíční vazba musí být každé tři měsíce potvrzena a prodloužena, jinak dojde k propuštění. Ve Švýcarsku je normální, že vazba může trvat i několik let. Je docela dobře možné, že chtějí našeho soudruha takto držet ve vazbě až do soudního procesu.

Pokud chcete napsat našemu kamarádovi, kontaktujte Anarchistickou knihovnu Fermento buďto přímo, emailem nebo poštou. Dopisy, které se týkají jeho případu, stejně jako knihy a větší publikace jsou předány státnímu zástupci a nejsou mu vydány.

Vaše Anarchistická knihovna Fermento
Zweierstrasse 42
8005 Zürich

bibliothek-fermento [ät] riseup.net

...more

Aggiornamento: sono stati imposti 3 mesi di detenzione preventiva al compagno arrestato a Zurigo il 29 gennaio.

Tre mesi di detenzione preventiva sono stati imposti al nostro compagno, con la seguente spiegazione: rischio di fuga e pericolo di collusione. Ora è nella prigione distrettuale di Zurigo BGZ. Il pericolo di fuga viene impiegato come argomento perché, tra le altre cose, un altro compagno è ancora in fuga accusato dell'azione incendiaria contro la stazione radio di Waidberg (Zurigo).

L'imposizione di tre mesi di detenzione preventiva è la massima applicazione restrittiva, e ogni tre mesi tale tipologia di detenzione deve essere riconfermata per legge da un giudice di custodia. Per i compagni che non hanno familiarità con il regime di detenzione cautelare in vista del processo presente in Svizzera: in questo Stato è prassi comune che la detenzione preventiva abbia una durata piuttosto lunga, a volte persino anni. È possibile che vogliano tenere in carcere il nostro compagno fino ad un eventuale processo.

Se vuoi scrivere al nostro compagno arrestato contatta direttamente la Biblioteca Anarchica Fermento, tramite e-mail o per posta. Tuttavia, le lettere che riguardano il suo caso saranno trattenute dal procuratore di Stato e non gli saranno consegnate dal carcere, lo stesso vale per i libri e le grosse pubblicazioni.

Vostri,

Biblioteca Anarchica Fermento

Indirizzo:
Anarchistische Bibliothek Fermento
Zweierstrasse 42
8005 Zürich
bibliothek-fermento [ät] riseup.net
...more

Update: 3 Monate U-Haft verhängt

Unserem Gefährten wurde nun 3 Monate Untersuchungshaft verhängt, mit der Begründung: Flucht- und Kollusionsgefahr. Er sitzt nun im Bezirksgefängnis Zürich BGZ. Fluchtgefahr wird unter anderem damit begründet, dass ein anderer Gefährte für die Geschichte mit dem Funkturm Waidberg nach wie vor gesucht wird.

Die Verhängung von 3 Monaten U-Haft ist in der Schweiz die höchste Beantragungseinheit, alle drei Monate muss die U-Haft laut Gesetz ein weiteres Mal von einem Haftrichter bestätigt werden. Für die Gefährten, welche nicht mit dem schweizerischen U-Haft-Regime vertraut sind: in der Schweiz ist es gang und gäbe, dass die U-Haft ziemlich lange, teils Jahre, dauert. Es ist gut möglich, dass sie den Gefährten bis zu einem eventuellen Prozess drinbehalten wollen.

Wenn ihr dem verhafteten Gefährten schreiben wollt, wendet euch doch direkt, per Email oder postalisch an die anarchistische Bibliothek 'Fermento'. Briefe, in welchen es um seinen Fall geht, werden allerdings von der Staatsanwalt zurückgehalten und vom Gefängnis nicht ausgehändigt werden. Ausserdem werden Bücher und umfangreiche Schriften kaum bewilligt.

Eure

Anarchistische Bibliothek Fermento
Zweierstrasse 42
8005 Zürich
bibliothek-fermento [ät] riseup.net
...more

Update: 3 months of pre-trial detention imposed

3 Months of pretrial detention are now imposed on our comrade, with the following explanation: risk of flight and danger of collusion. Now he is in the district prison of Zurich BGZ. The risk of flight is being used as an argument because, among other things, another comrade is still on the run for the story of the radio station Waidberg.

The imposition of 3 months of pretrial detention is the highest application unit, every three months pretrial detention has to be confirmed by law anew by a custodial judge. For the comrades that aren't familiar with the Swiss pretrial detention regime: in Switzerland it is common practice that pretrial detention has a quite long duration, sometimes even years. It is quite possible that they want to hold our comrade in prison till an eventual trial.

If you want to write our arrested comrade, contact the anarchist library Fermento either directly, per email or post. However, letters that are about his case will be held back by the state prosecutor and not be handed out to him by the prison, the same goes usually for books and large publications.

your

Anarchistische Bibliothek Fermento
Zweierstrasse 42
8005 Zürich
bibliothek-fermento [ät] riseup.net
...more

Compañero de la biblioteca anarquista Fermento en Zúrich (Suiza) arrestado

El martes 29 de enero, poco después del mediodía, un compañero nuestro fue arrestado en su casa. La puerta fue abierta por un equipo forense.

...more

Anarchista z knihovny Fermento byl zatčen

Úterý 29. ledna, krátce po poledni, byl jeden z našich soudruhů zatčen ve svém bytě v Curychu. Dveře byly otevřeny násilně forenzní jednotkou

...more

Detido um companheiro da Biblioteca Anarquista Fermento

Terça-feira, 29 de janeiro, pouco depois do meio dia, um de nossos companheiros foi preso em seu apartamento. A porta foi aberta à força por uma unidade forense.

...more

Yoldaşımız tutuklandı

Salı günü 29 ocak öğleden sonra yoldaşımız evinde polis tarafından tutuklandı. Özel bir forensik takım evin kapısını matkapla delerek açtı.

...more

[Ζυρίχη, Ελβετία] Σύλληψη συντρόφου από την Αναρχική Βιβλιοθήκη Fermento την Τρίτη 29 Ιανουαρίου

Την Τρίτη 29 Ιανουαρίου, λίγο μετά το μεσημέρι, ένας από τους συντρόφους μας συνελήφθη μέσα στο διαμέρισμά του. Η εισβολή πραγματοποιήθηκε από ειδική μονάδα εγκληματολογικών ερευνών της αστυνομίας.

...more

Ein Gefährte des Fermento verhaftet

Am Dienstag dem 29. Januar, kurz nach Mittag, wurde ein Gefährte von uns in seiner Wohnung verhaftet. Die Türe wurde von einem forensischen Team aufgebohrt.

...more

Arrestato un compagno della Biblioteca Anarchica Fermento

Martedì 29 gennaio 2019, poco dopo mezzogiorno, un nostro compagno è stato arrestato nel suo appartamento. La porta è stata aperta con la forza da un'unità forense.

...more

Comrade of Fermento arrested

Tuesday, 29th of January, shortly after midday, one of our comrades was arrested in his flat. The door was opened by force by a forensic unit.

...more

Un copain de la bibliothèque anarchiste Fermento arrêté

Mardi 29 janvier, peu après midi, un de nos camarades a été arrêté dans son appartement. La porte a été ouverte de force par une unité d’investigation.

...more

Vorstellung des (elektronischen) Archivs

Sonntag, 9. September 2018, 16.00 Uhr

Flyer (dt)

Presentation of the (electronic) archive

Sunday, September 9th 2018, 4.00 pm

Flyer (en)

Neueröffnung Fermento

Flyer.pdf / Poster.pdf

Persönlicher Bericht über die Anfänge der Anarchistischen Bibliothek in Zürch

...weiter
eröffnung flyer front
eröffnung flyer back

"Lesen bildet banden!"

(Graffiti in Zürich-Aussersihl)