fermento banner

Presentation & Discussion

ON THE ANARCHIST STRUGGLES IN GREECE AND THEIR CONTRIBUTION TO THE SOCIAL WAR

Saturday, 29th of June 2019 18:00

Anarchistische Bibbliothek Fermento, Zweierstrasse 42 8004 Zürich

The exchange of views and experiences between comrades from different places has always enriched the ways anarchists think, act and organise.

how anarchist think, act and organize

Working in this direction, a chronicle of the social war in greece will be presented, starting from the insurrection of 2008 until today. Anarchists’ actions and their role in the movements that developed within these years will be thus summarised, by highlighting important pieces. There will be also expressed experiences and thoughts on the different ways of self- organisation that have been tried, the collective reflexes of the anarchist scene and the polymorphism in the analysis and action.

The presentation and the following discussion will be in english but whisper-translation can be offered

Flyer

Discussion with Ben Morea about Up Against the Wall Motherfuckers, the 60ies and much more...

Thursday 23rd of May 2019 - 7:30 p.m.

@ Anarchist library Fermento
 Zweierstrasse 42
 8004 Zürich

"History is okay, but what about today" (Ben Morea, 22nd of May 2019)

Knast Update

Die Untersuchungshaft des Genossen, welcher am 29. Januar 2019 verhaftet wurde, wurde anfang Mai um weitere 3 Monate verlängert. Er sitzt nach wie vor im Bezirksgefängnis Zürich und die U-Haft wird nach wie vor mit Flucht- und Kollusionsgefahr begründet.

Buchpräsentation

Worshiping Power: An Anarchist View of Early State Formation

Mittwoch - 8. Mai 2019 - 19.00

This book provides a history of state formation in Asia, the Americas, Africa, and Europe, from Mesopotamia to the 20th century. Identifying different models or paths of state formation, Worshiping Power lays the groundwork for an anarchist theory of the origin of states, and in the process disputes common misconceptions stemming from liberal, Marxist, primitivist, and environmental determinist theories of state formation.

Anbetung von Macht

Rather than treating state formation as a singular event, a Pandora's Box, Worshiping Power analyzes state formation as a constant process, with religious, militaristic, economic, and kinship-based motors. It is also a work in grassroots scholarship, taking the study of the State out of academic institutions and into the streets, showing how a historically grounded understanding of the nature of the State is relevant to today's struggles against patriarchy, environmental devastation, racism, war, and capitalism

Presentation in English, whisper translation to german if needed


Macht verehren: Eine anarchistische Sichtweise der frühen Staatsbildung

Dieses Buch bietet eine Geschichte der Staatenbildung in Asien, den Amerikas, Afrika und Europa, vom Mesopotamien zum 20. Jahrhundert. Durch die Identifizierung verschiedener Modelle oder Wege der Staatenbildung legt "Worshipping Power" die Grundarbeit für eine anarchistische Theorie des Ursprungs von Staaten, und ficht währenddessen die gängigen falschen Annahmen die von liberalen, marxistischen und primitivistischen, und umweltlerischen deterministischen Theorien der Staatenbildung kommen, an.

Anbetung von Macht

Anstatt Staatenbildung als ein einzelnes Ereignis zu behandeln, eine Büchse der Pandora, analysiert "Worshipping Power" die Staatenbildung als einen konstanten Prozess mit auf religiösen, militaristischen, ökonomischen und auf Verwandtschaft gründenden Antrieben. Es ist ebenso eine Arbeit in Graswurzel-Gelehrsamkeit [scholarship], welche das Studium des Staates raus aus den akademischen Institutionen und auf die Strasse bringt, und zeigt, wie ein geschichtlich grundiertes Verstehen der Natur des Staates für heutige Kämpfe gegen Patriarchat, Umweltzerstörung, Rassismus, Krieg und Kapitalismus relevant ist.

Flüsterübersetzung auf deutsch falls gewünscht

Flyer

INCOGNITO

Dienstag - 30. April 2019 - 19:00

Präsentation

Ein Leben in Klandestinität war schon immer Teil eines anarchistischen/revolutionären Kampfes, doch wo stehen wir heute?

The Underground Railway, runawayslaves follow the north star

Es ist wohl nicht verwunderlich, dass der Staat all jene verfolgt, die ihn bekämpfen oder durch ihre bloße Existenz in Frage stellen. Um uns nicht irgendwann dieser Unterdrückung zu beugen, müssen wir uns den Konsequenzen unseres Handelns bewusst sein.

Wir wollen uns Zeit nehmen um über die verschiedenen Facetten des Untertauchens zu sprechen und Fragen aufzuwerfen, die weit weg scheinen und doch näher gehen als uns lieb ist. Wir wollen Auseinandersetzungen teilen, um mit dem Tabu zu brechen sowie Ängste und Illusionen abzuschütteln, die uns an einem offensiven Umgang hindern.

Flyer (a5)


Plakat (a3)

Was wollen die Anarchist*innen?

Samstag, 9. Februar 2019, Um 18:00 Uhr

Öffentliche Diskussion

Die Welt ist im Umbruch. Neue Leitprinzipien und neue Machtkonstellationen legen sich über alte. Kriege, Elend und Ausbeutung sind das bleibende Panorama. Autoritäre Gewalt und demokratische Heuchelei geben sich die Hand, um den kapitalistischen Wahnsinn weiter zu retten. Koste es auch den Planeten und die Reduzierung des Menschen zur Maschine.

Aber auch der Unmut setzt sich in Bewegung, und nimmt neue Formen an. Überdrüssig der Politik und der verstaubten Ideologien, aber häufig ohne revolutionäre Orientierung, geift er unvermittelt an, was ihm nicht passt. Die Erfindung eines neuen Lebens bleibt nur durch die Ruinen der bestehenden Zwangsordnung möglich...

Flyer (dt)


Ungehaltener Beitrag

Vorstellung des (elektronischen) Archivs

Sonntag, 9. September 2018, 16.00 Uhr

Flyer (dt)

Presentation of the (electronic) archive

Sunday, September 9th 2018, 4.00 pm

Flyer (en)

Neueröffnung Fermento

Flyer.pdf / Poster.pdf

Persönlicher Bericht über die Anfänge der Anarchistischen Bibliothek in Zürch

...weiter
eröffnung flyer front
eröffnung flyer back

"Lesen bildet banden!"

(Graffiti in Zürich-Aussersihl)